Eigeliswald > Eigeliswald | SZ

Urwaldweg Bödmeren

BergwanderungT2
3 h 15 min
10,2 km
tief
313 m
469 m
für Familien geeignet
Mai - September

Urwaldweg Bödmeren

Rundwanderweg Urwaldweg Bödmeren: Eigeliswald-Rasis Hütte-Gschwänd-Äbnenmatt-Bödmeren-Stägen-Eigeliswals

Bereits am Startpunkt Eigeliswald an der Pragelpassstrasse prägen die schlanken, tief beasteten Fichten und der mit Karren (Kalkfelsen) durchsetzte Boden das Bild. Das Mosaik von Wald und Weide begleitet uns auf dem ganzen Weg. Der Mensch hat dort durch Rodungen Alpweiden geschaffen, wo der Boden dafür geeignet war. In den Stägen östlich beginnt das Urwaldreservat (www.boedmeren.ch). Uns zeigt sich ein durch kleine Baumkollektive strukturierter Fichtenwald und später ein lichter, strauchreicher Birkenwald mit einzelnen Fichten und Föhren. Die Flora reagiert sehr fein auf Bodenverhältnisse und Kleintopographie, was sich in einer grossen Vielfalt ausdfückt. Die Alpweise markiert das Ende des Urwaldes.

Stoos-Muotatal Tourismus / Schwyzer Wanderwege

Info

Wegbeschreibung

Startpunkt ist Eigeliswald an der Pragelpassstrasse: Nach kurzem Weg betreten wir die Weiden von Mittenwald und wenden uns bei der ersten Abzweigung nach Osten Richtung Bödmeren. In den Stägen wählen wir den aufwärts führenden Weg Richtung Osten. Kurz vor dem Sattel biegen wir südwärts Richtung Tor ab, erreichen nach der Alp Bödmeren den höchsten Punkt unserer Wanderung und gehen westwärts weiter Richtung Äbnenmatt. Nach einem kurzen Stück auf der Alpstrasse durchqueren wir nochmals eine urwüchsige Landschaft.

Über die Alpgebiete der Äbnenmatt und des Chalbertals erreichen wir einen weiteren Übergang. Direkt am Weg liegt ein Flösch (kleines Moor). Die Alp Ober Saum war bis 1958 ganzjährig bewohnt. Vorbei an eindrücklichen Tiefblicken ins Muotatal kehren wir zum Ausgangspunkt zurück.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur bis Muotathal erreichbar.

Mit dem Zug bis nach Schwyz, Bahnhof. Von dort aus mit dem Bus Nr. 1 ins Muotathal bis zur Bushaltestelle "Muotathal, Hölloch".

Von dort kommt man mit dem Pragel-Taxi zum Eigeliswald. Tel. 041 830 11 81 (bitte vorgängig anrufen)

 

Anfahrt

Muotathal liegt in der Zentralschweiz und ist mit dem Auto gut erreichbar.

Aus Richtung Basel-Luzern:

Weiter auf der A14 von Luzern in Richtung Zug. Nach 20 km erreichen Sie die Kreuzung Rütihof. Dort nehmen Sie die Autobahn A4 in Richtung Schwyz. Nehmen Sie die Ausfahrt Schwyz und folgen Sie der Beschilderung Richtung Muotathal. Folgen Sie der Hauptstrasse durch das ganze Dorf Muotathal. Nehmen Sie beim Restaurant Höll-Loch die Abzweiguzng rechts, richtung Pragelpass. Fahren Sie bis zum Parkplatz Eigeliswald.

Aus Richtung Bodensee und Rapperswil:

Bei Rapperswil fahren Sie Richtung Pfäffikon / Gotthard. In Pfäffikon fahren Sie kurz auf der Autobahn A3 in Richtung Gotthard. Nehmen Sie dann die erste Ausfahrt Richtung Gotthard / Schwyz. Die Strasse führt über Rothenthurm und Sattel nach Schwyz. In Schwyz fahren Sie Richtung Muotathal. Folgen Sie der Hauptstrasse durch das ganze Dorf Muotathal. Nehmen Sie beim Restaurant Höll-Loch die Abzweiguzng rechts, richtung Pragelpass. Fahren Sie bis zum Parkplatz Eigeliswald.

Aus Richtung Gotthard-Altdorf:

Nehmen Sie die Umgehungsstraße (Tunnel) in Flüelen in Richtung Schwyz. Nach dem Mosi-Tunnel verlassen Sie die Autobahn an der Ausfahrt 40 Brunnen (Richtung Weggis/Gersau/Schwyz/Brunnen). Fahren Sie in Richtung Ibach/Schwyz und nehmen Sie am 2. Kreisverkehr in Ibach (beim Dany's Family Restaurant) die erste Ausfahrt Richtung Muotathal. Folgen Sie der Hauptstrasse durch das ganze Dorf Muotathal. Nehmen Sie beim Restaurant Höll-Loch die Abzweiguzng rechts, richtung Pragelpass. Fahren Sie bis zum Parkplatz Eigeliswald.

 

Parken

Beim Eigeliswald gibt es einen großen Parkplatz, der kostenlos genutzt werden kann.

Eigeliswald 0:00
Roggenstöckli 1:10 1:10
Obersaum 2:25 1:15
Eigeliswald 3:10 0:45

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. SZ8582 | 2019 | Presented by Schwyzer Wanderwege Logo